ndr.de: Sieben auf einen Streich


Die "Mein Schiff 4" im Kieler Hafen

Pünktlich zum Auftakt der Kieler Woche bietet sich für Fans von Kreuzfahrtschiffen in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt ein besonders seltenes Bild. Gleich sieben Kreuzfahrtschiffe machen am Sonnabend in Kiel Station. Für den Seehafen ist das eine große logistische Herausforderung. Denn 22.000 Passagiere müssen abgefertigt werden. Vor allem am Ostseekai könne es da etwas eng werden, weil direkt neben dem Abfertigungsgebäude die Show-Bühnen stehen, so Ulf Jahnke vom Seehafen Kiel. Allein für den reibungslosen Ablauf bei der Abfertigung im Ostseekai stehen 150 Mitarbeiter bereit. „Wir haben an diesem Wochenende alle unsere Mitarbeiter im Einsatz“, sagte Jahnke.

Kreuzfahrer belegen alle Plätze im Hafen

Die „MSC Musica“ zum Beispiel liegt schon seit Sonnabendmorgen am Ostuferhafen. Sie kam aus Stavanger und legt am Abend in Richtung Kopenhagen ab. Schon nächstes Wochenende kommt sie aber zurück nach Kiel. Die „Mein Schiff 4“ – erst im Juni vergangenen Jahres bei einem großen Fest in Kiel von Franziska van Almsick getauft und zurzeit auf Ostseekreuzfahrt – legt auch am Abend wieder ab. Sie ist das größte Schiff, das zurzeit im Kieler Hafen festgemacht hat. Ihr Ziel: Bergen.

Zwei Schiffe teilen sich einen Liegeplatz

Die „AIDAvita“ war schon mehrmals zu Gast in Kiel. Doch der Anlauf an den Schwedenkai war für die Reederei AIDA etwas Besonderes. Es war der 250. Anlauf eines AIDA-Schiffes in Kiel. Nur kurze Zeit später fand schon der 251. AIDA-Anlauf statt. Gegen 6.30 Uhr legte die „AIDAaura“ am Ostseekai an. Etwas mehr Zeit auf der Kieler Woche können die Passagiere der „Johannes Brahms“ verbringen. Sie legt erst am Montagmorgen vom Ostseekai wieder ab. Die „Ocean Majesty“ muss sich ihren Liegeplatz am Norwegenkai für ein paar Stunden mit einer Color Line-Fähre teilen. Bereits am Freitag hat die „Sans Souci“ am Geomar-Kai am Ostufer festgemacht. Sie verlässt Kiel am Montagmorgen.

Während der Kieler Woche kommen noch weiter Kreuzfahrer in den Förde-Hafen – unter anderen die „Zuiderdam“ (19. Juni), die „Arcadia“ (22. Juni), die „Mein Schiff 5“ (23. Juni), die „Albatros“ (23. Juni), die „AIDAaura“ (25. Juni), die „Mein Schiff 1“ (26. Juni), die „AIDAluna“ (26. Juni) und die „Artania“ (16. Juni).

http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Kreuzfahrer-in-Kiel-Sieben-auf-einen-Streich,kreuzfahrer304.html